Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen Theaterseminar WiSe 2018/19: Was ist jetzt mit uns?
Datum: 17.07.2018

Theaterseminar WiSe 2018/19: Was ist jetzt mit uns? Zum Verhältnis von Mensch, Religion und Kunst – Studierende, Schauspieler und Experten im Gespräch. Eine Zusammenarbeit des „Zentrum für Religion und Gesellschaft“ (ZERG) und des Theaters Bonn.

— abgelegt unter:

Das Theater Bonn und das ZERG setzen seine erfolgreiche Zusammenarbeit auch in der kommenden Spielzeit fort.

Das interdisziplinäre und interfakultäre Zentrum für Religion und Gesellschaft (ZERG) der Universität Bonn möchte in dem Seminar neben dem generellen Kennenlernen des Mediums ‚Theater‘ dem Verhältnis von Mensch, Religion und Kunst nachgehen.

Die Theaterstücke, die wir sehen werden, beschäftigen sich immer mit dem Menschen im Spannungsfeld von Religion und Kultur, im Spannungsfeld von Identität und Gesellschaft. So wird auch über die Bedeutung des Glaubens in der heutigen Zeit gesprochen werden. Was kann Kunst, was kann Theater in den gesellschaftlichen Diskurs um existentielle Fragestellungen einbringen?Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen werden mit dem Besuch dieses Seminars zudem die Möglichkeit bekommen, in Nachgesprächen in direkten Kontakt mit Experten und Expertinnen, Theatermachern und Theatermacherinnen zu treten und die in den Theatervorstellungen aufgeworfenen Fragen zum Verhältnis von Mensch, Religion und Kunst - als drei Themenschwerpunkte - zu vertiefen. Darüber hinaus gibt es hier die Möglichkeit, mit Kommilitoninnen und Kommilitonen unterschiedlicher Disziplin in Austausch zu kommen.Diese Veranstaltung wird in Blocksitzungen stattfinden und Seminarsitzungen beinhalten, Vorstellungsbesuche wie Publikumsgespräche nach den Aufführungen, aber auch entsprechende Vor- und Nachbereitungen (bspw. Referate, Plenumsgespräche). Jede Sitzung wird zusätzlich durch verschiedene Experten (Professoren und Professorinnen der unterschiedlichen Fakultäten) mit begleitet werden.

Der Eintritt für die Theaterbesuche ist von den Studierenden selbst zu tragen. Das Geld (ca. 50-60 € für 5 Vorstellungen in Theater und Oper) wird in der ersten Seminarsitzung eingesammelt werden. Die Studierenden werden im Vorfeld per E-Mail über den genauen Betrag informiert. Studierende, die sich nicht über Basis anmelden und deren E-Mail-Adresse somit nicht für die Organisatoren einsehbar ist, melden sich bitte bei Simon Konermann (s3sikone@uni-bonn.de) an. Die Studierenden der Evangelisch-Theologischen Fakultät können sich zu den von den beiden anderen Fakultäten vorgegebenen Anmeldefristen bei Simon Konermann (s3sikone@uni-bonn.de) und/oder ggf. bei Basis anmelden. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an uns.

Programm:

Bereiten Sie bitte zu den jeweiligen Sitzungen immer die Textgrundlage eigenverantwortlich (genaue Lektüre) vor:

 

  • 1. Sitzung: Donnerstag, 25.10.2018, 16-18 Uhr c.t. Seminar: Organisatorisches / Einführung in die Thematik, Dozenten: Prof. Dr. Jörg Seip, Charlotte Loesch
  • 2. Sitzung: Donnerstag, 08.11.2018, 16-18 Uhr c.t.: Theaterführung Hinter den Kulissen, Betreuung: Elisa Hempel (Theater Bonn)
  • 3. Sitzung: Freitag, 30.11.2018, 16-18 Uhr c.t. Seminar: Jean Genet: Die Zofen
    ab ca. 19 Uhr Besuch der Theatervorstellung Die Zofen mit anschließendem Nachgespräch im Theater; Dozent: Dr. Daniel Bauer
  • 4. Sitzung: Donnerstag, 06.12.2018, 16-18 Uhr c.t. Seminar: Molière: Der Menschenfeind
    ab ca. 19 Uhr Besuch der Theatervorstellung Der Menschenfeind; Dozent: Prof. Dr. Andreas Krebs
  • 5. Sitzung: Dienstag, 11.12.2018, 10 Uhr Besuch der Theatervorstellung Ein Sommernachtstraum mit anschließendem Nachgespräch im Theater
  • 6. Sitzung: Donnerstag, 13.12.2018, 16-18 Uhr c.t. Seminar: Shakespeare: Ein Sommernachtstraum; Dozent: Dr. Stefan Plasa
  • 7. Sitzung: Donnerstag, 20.12.2018, 16-18 Uhr c.t. Seminar: Aischylos: Die Orestie ab ca. 19 Uhr Besuch der Theatervorstellung Die Orestie mit anschließendem Nachgespräch im Theater; Dozent: Prof. Dr. Markus Saur
  • 8. Sitzung: Donnerstag, 17.01.2019, 16-18 Uhr c.t. Seminar: Richard Wagner: Lohengrin
    ab ca. 19 Uhr Besuch der Opernvorstellung Lohengrin; Dozent: PD Dr. Peter Glasner
  • 9. Sitzung: Donnerstag, 24.01.2019, 16-18 Uhr c.t. Seminar: Nachbereitung – Was ist denn jetzt mit uns?! Feedbacksitzung; Dozenten: Prof. Dr. Jörg Seip, Charlotte Loesch
     

Modulbeauftragter: Prof. Dr. Jörg Seip (verantwortlich)

Organisation und Begleitung: Charlotte Loesch (durchführend), Simon Konermann

 

Eine Zusammenarbeit des "Zentrum für Religion und Gesellschaft" (ZERG) und des Theaters Bonn.

theater-bonn-logo-1.jpg

Artikelaktionen