"Glaublich - aber unwahr?"

Band 10

 

War Jesu Grab leer? Starb Jesus in Kaschmir? Hatte Maria Magdalena mit Jesus ein Kind? Was ist der heilige Gral und wo ist er geblieben? Um diese Fragen rankt sich ein Dickicht von populären Sachbüchern und Veröffentlichungen aus dem Genre der Erbauungs- und Unterhaltungsliteratur. Mit dem Ziel, durch wissenschaftlich fundierte Analysen Schneisen in dieses Dickicht zu schlagen, hat das Bonner Zentrum für Religion und Gesellschaft im Sommersemester 2011 eine Ringvorlesung "Glaublich - aber unwahr? (Un-)Wissenschaft im Christentum" veranstaltet, die im nun vorliegenden Band dokumentiert wird. In den Beiträgen werden die Grenzen zwischen Wissenschaft und wissenschaftlich verbrämter Ideologie, zwischen "unwahrscheinlich" und "abwegig" an prominenten Beispielen sorgsam ausgelotet. 

Im Buchhandel erhältlich
Kinzig, Wolfram - Schmidt, Jochen (Hrsg.): Glaublich - aber unwahr? (Un-)Wissenschaft im Christentum. Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft Bd.10.
Würburg: Ergon-Verlag 2013. 198 S. - 170 x 240 mm. Festeinband.
ISBN: 978-3-89913-975-4. EUR 35,00

Inhalt
Einleitung: Un-Wissenschaft und Pseudowissenschaft
in der Erforschung des Christentums

Udo Rüterswörden - Die zehn verlorenen Stämme Israels

Michael Wolter - War Jesu Grab leer?

Wolfram Kinzig - Gründungswunder“ des Christentums?
Die Auferstehung Christi in der altkirchlichen Diskussion

Wolfram Kinzig - Hatte Maria Magdalena mit Jesus ein Kind?

Manfred Hutter - Starb Jesus in Kashmir?

Otto Zwierlein - Sind Petrus und Paulus in Rom gestorben?

Peter Nagel - Gibt es geheime Evangelien?

Volker Mertens - Was ist der heilige Gral und wo ist er geblieben?

Albert Gerhards - Wo und wem ist die Muttergottes erschienen?
Theologische Überlegungen zu einem Phänomen römisch-katholischer Religiosität

Michael Roth - Was hat der christliche Glaube mit Wundern zu tun?

Artikelaktionen