Sie sind hier: Startseite Über das ZERG Personen Gastprofessoren Prof. Dr. Wessam A. Farag

Prof. Dr. Wessam A. Farag

Prof. Dr. W.A. Farag

Prof. Dr. Wessam A. Farag

Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Mansoura Universität/Ägypten
 

Prof. Dr. Farag ist Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Mansoura Universität in Ägypten. Sein Forschungsinteresse gilt im besonderen der byzantinischen Geschichte und Zivilisation, sowie den byzantinisch-muslimischen Beziehungen und dem kulturellen Erbe der muslimischen Gesellschaft für das mittelalterliche Europa.
Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt auf der Beschäftigung mit christlich-muslimischen Beziehungen: dem interkulturellen und interreligiösen Dialog.
 
Professor Farag wurde 1946 in Alexandrien/Ägypten geboren und studierte in Alexandrien und Birmingham. Im Rahmen eines "Post-Doctoral Training" war er 1979-1980 Gastdozent im "Centre for the Study of Islam and Christian - Muslim Relations" an den Selly Oak Colleges in Birmingham. 1983/84 war er Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung an der Universität Berlin und 1989 ein zweites Mal an der Universität München.
2004 war Professor Farag bereits einmal als Gastprofessor im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes an der "University of St. Cyril and St. Methodius" in Veliko Turnovo/Bulgarien.
 
Professor Farag lehrte an der Universität Alexandrien, an der Mansoura Universität und an der Universität Kuwait, bevor er 1992 ordentlicher Professor für Geschichte an der Mansoura Universität wurde. Von 1994-1997 war er dort Dekan der "Faculty of Arts". Von 1998-2001 war er Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität der Vereinigten Arabischen Emirate.
   
Im Sommer 2007 war Prof. Dr. Farag erstmals zu Gast im ZERG. Am 09.07.2007 las er im Rahmen der Ringvorlesung "Religion und Rationalität" zum Thema "Pope Benedictus XVI and the Byzantine Quotation: An attempt at crossing the divide", ein Beitrag, der unter dem Titel "Papst Benedikt XVI. und das Byzanthinische Zitat" im vierten Band der ZERG Publikationsreihe "Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft" publiziert wurde.

Am 17.08.2007 hielt er auf Einladung des KAAD einen Vortrag  zum Thema "Pope Benedictus XVI and Islam: A Lapse in Judgement and an Overreaction". Der Vortrag war Teil eines interdisziplinären und internationalen Kolloquiums an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: "Ruhe nach dem Sturm? Zur Rezeption der Regensburger Vorlesung Papst Benedikts XVI bei Christen und Muslimen" (16.-19.08.2007).
Im Sommer 2008, 2009 und 2011 war Prof. Dr. Farag als Humboldt-Stipendiat erneut zu Gast im ZERG. Er widmete sich in dieser Zeit ganz seiner Forschung.
Im Sommer 2013 hielt er sich erneut als Humboldt-Stipendiat am ZERG auf.
Artikelaktionen