Sie sind hier: Startseite Über das ZERG ZERG in der Presse

ZERG in der Presse

Ulrike Eva Klopp berichtet in der Frühjahrsausgabe (1/2018) der forsch über das Theaterprojekt des ZERG in Kooperation mit dem Theater Bonn im Rahmen der Theologischen Festwoche im Januar 2018.

Den Artikel können Sie hier einsehen.
 
Die gesamte lohnende Ausgabe der forsch finden Sie darüber hinaus hier.
 

In der Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln (Ausgabe 5/18, 2. Februar 2018) berichtet Bernhard Raspels über die facettenreiche Festwoche der Theologischen Fakultäten und des Alt-Katholischen Seminars anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Universität Bonn.

Den Artikel können Sie hier einsehen.
 

Im Online-Magazin f1rstlife berichtet Lars Schäfer in einem Artikel vom 26.01.18 über die Podiumsdiskussion "Ethik ist überall", die im Rahmen der Festwoche der Theologischen Fakultäten und des Alt-Katholischen Seminars anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Universität Bonn stattfand. 

Den Artikel finden Sie hier.
 

In einer Pressemitteilung vom 10.01.18 berichtet Michaela Predeick vonseiten des Bonner Theaters über das Kooperationsprojekt und lädt herzlich zur Abschlusspräsentation am 26.01.18, 19 Uhr ein.

Die Pressemitteilung können Sie hier einsehen.

In einer Pressemitteilung vom 08.01.18 berichtet Johannes Seiler über die Festwoche Glauben-Denken-Leben der Theologischen Fakultäten und des Alt-Katholischen Seminars anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Universität Bonn. Die Veranstaltungen finden unter dem Dach des ZERG statt.

Die Pressemitteilung können Sie hier einsehen.
 

In der Theaterzeitung 14 ( Dezember / Januar 17/18) berichten Elisa Hempel und Male Günter von dem erfolgreichen Kooperationsseminar mit dem ZERG. Studierende erarbeiten in Zusammenarbeit mit dem Theater Bonn ein Theaterstück anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Universität.       

Den Artikel können Sie hier einsehen.
 

Johannes Seiler berichtet in einer Pressemitteilung am 06.10.2016 über die kommende Ringvorlesung des ZERG zum Thema 'Mobilitätsdynamiken in vormodernen Gesellschaften: Migration, Flucht, Sklaverei' im WS 2016/2017:

Die Pressemitteilung können Sie hier einsehen.
 

Der General-Anzeiger Bonn (Hannah Winter) berichtet in seiner Ausgabe vom 13.09.2016 auf Seite 11 über die neue ZERG-Publikation.

Den Artikel können Sie hier nachlesen.
 

Johannes Seiler berichtet in einer Pressemitteilung am 06.09.2016 über den im Sommer 2016 erschienenen Band der 'Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft zum Thema 'Religion und Sexualität'. 

Die Pressemitteilung können Sie hier einsehen.

Der General-Anzeiger Bonn verweist in seiner Ausgabe vom 31.05.2016

auf die bevorstehende Veranstaltung mit Prof. Dr. Daniel Boyarin. Die Ankündigung können Sie hier einsehen.

Evangelisch.de berichtet am 11.11.2015 über das ZERG-Jubiläum.

Den Artikel könen Sie hier nachlesen.

Das ZERG konnte am 12.11.2015 sein zehnjähriges Bestehen feiern.

Ein Artikel des Dezernats für Hochschulkommunikation der Universität Bonn informiert hier über die Aufgaben des ZERG.

Die Bonner Universität gibt anlässlich der neuen Seminarreihe                         

"Was ist jetzt mit Gott? Zum Verhältnis von Kunst und Religion" am 26.10.2015 eine Pressemitteilung heraus. Diese können Sie hier einsehen.

Ulrike Eva Klopp berichtet in der Oktober-Ausgabe der forsch (4/2015)

über die nunmehr zehn Jahre währende Arbeit des ZERG. Den Artikel "Was ist jetzt mit Gott? Hochaktuelle Themen am Zentrum für Religion und Gesellschaft" können Sie hier einsehen. Die gesamte Ausgabe der forsch finden Sie hier.

Bernhard Raspels berichtet in der Ausgabe vom 31.07.2015

der Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln über die Veranstaltung "Bilderverehrung und Bildersturm. Skizzen aus Kirchengeschichte und Christlicher Archäologie" mit Prof. Dr. Wolfram Kinzig und Prof. Dr. Sabine Schrenk. Den Artikel können Sie hier nachlesen.

Der General-Anzeiger Bonn verweist in seiner Ausgabe vom 11./12.7.2015

auf die Veranstaltung "Bilderverehrung und Bildersturm. Skizzen aus Kirchengeschichte und Christlicher Archäologie" mit Prof. Dr. Wolfram Kinzig und Prof. Dr. Sabine Schrenk. Die Ankündigung können Sie hier nachlesen.

Der General-Anzeiger verweist in seiner Ausgabe vom 02.12.2014

auf den Vortrag von Frau Prof. Dr. Schrenk "Die Mütze des Nikolaus, die Tuniken des Ambrosius... Zur Bischofstracht in der Spätantike". Die Ankündigung können Sie hier nachlesen.

Die Kölnische Rundschau berichtet in ihrer Ausgabe vom 28.11.2014

über die Forschungen von Frau Prof. Dr. Sabine Schrenk, die diese im Rahmen der ersten "ZERG-Nikolausvorlesung" unter dem Titel: "Die Mütze des Nikolaus, die Tuniken des Ambrosius... Zur Bischofstracht in der Spätantike" vorgestellt hat. Den Artikel "Mit gestapelten Papierzungen zur Reliquie" können Sie hier nachlesen.

Prof. Dr. Rudolf Simek (ZERG-Mitglied) berichtet im ZDF
über die Wikinger

Im Rahmen der ZDF-Reihe „Terra X – Große Völker“ wurde unser ZERG-Mitglied, Prof. Dr. Rudolf Simek (Institut für Germanistik, Abt. für Skandinavistik, Universität Bonn), als Experte zu Rate gezogen. Die Serie versteht sich als Zeitreise zu den Wurzeln großer europäischer Völker: Die Griechen – Die Römer – Die Wikinger.Im dritten Teil der Sendereihe, der am 23.03.2014 ausgestrahlt wurde, spricht Prof. Simek über die aus Skandinavien stammenden Völker.Klicken Sie hier, um die Sendung zu sehen (externer Link zur ZDFmediathek).

Die Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln berichtete in ihrer Ausgabe vom 07.02.2014

über das Forschungsprojekt "Gotteshäuser als Bildungsstätten" von Dr. des. Kim de Wildt, das sie innnerhalb der "ZERG Zukunft Top"-Vortragsreihe vorstellte. Den Artikel "Keine Kirchenführung gleicht der anderen" können Sie hier nachlesen.

Besondere Auszeichnung für den Sprecher des ZERG

Prof. Dr. Wolfram Kinzig, Sprecher des Zentrums für Religion und Gesellschaft, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit frühchristlichen Glaubensbekenntnissen.

Nun will er in den nächsten Jahren zu diesem Thema ein als Standardwerk gedachtes Fachbuch ausarbeiten. Die Volkswagenstiftung unterstützt dieses Projekt im Rahmen ihres Opus-Magnum-Programms mit 200.000 Euro.

Die diesbezügliche Pressemitteilung der Universität Bonn finden Sie hier.

 

Klicken Sie hier, um ein Interview der
Zeitschrift "Chrismon" mit Prof. Kinzig zu lesen
(Ausgabe 3/2014).

 

Der General-Anzeiger Bonn hat über den Vortrag von Prof. Dr. Rainer Banse zum Thema "Kindesmissbrauch, Pädophilie und Kirche",

der Teil der ZERG-Ringvorlesung "Religion und Sexualität" im WS 2012/13 ist, berichtet. Den Artikel können Sie hier nachlesen.

Die Zeitschrift Chrismon Plus Rheinland berichtet in ihrem Kompakt-Beiheft (01/2012)

in einem Interview mit Studierenden des Master in Ecumenical Studies (MESt) über den interdisziplinären Studiengang,die Erwartungen und Erfahrungen der Studierenden. Den Artikel können Sie hier nachlesen.

Der General-Anzeiger Bonn hat ebenfalls einen Artikel über den Masterstudiengang veröffentlich, der hier gelesen werden kann.

Der General-Anzeiger Bonn hat einen Kommentar zu Band 7 der Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft

"Katastrophen und die Antworten der Religionen" veröffentlicht, der hier zu lesen ist.

Evangelisch.de hat über die Podiumsdiskussion mit dem Thema "HeldInnen-Gedenken? Trauerrituale bei der Bundeswehr"

mit Statements von Militärbischof Dr. Martin Dutzmann, Brigadegeneral Reinhard Kloss und Militärdekan Georg Pützer berichtet. Den Artikel können Sie gerne hier lesen.

radio 96acht bonn stellt in einer Sendereihe über kleinere Forschungseinrichtungen der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität das Zentrum für Religion und Gesellschaft vor.

Das Interview mit der Geschäftsführerin Julia Winnebeck finden Sie zum 
Anhören und Lesen
hier.

Artikelaktionen