Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Forum Religionen in der Gesellschaft 15. FRidG

15. Forum Religionen in der Gesellschaft

Öffentlicher Vortrag und Diskussion in Zusammenarbeit mit dem studium universale

Die Aufgabe der Literatur.
Sadegh Hedayat liest Franz Kafka

Kermani_Fohrmann_Conermann

PD Dr. Navid Kermani
Islamwissenschaftler und freier Schriftsteller

Response: Prof. Dr. Jürgen Fohrmann
Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn


Donnerstag, 21. Januar 2010
19:30 - 21:00 Uhr, Hörsaal I
Hauptgebäude der Universität Bonn
Am Hof 1, 53113 Bonn

Kein anderer Schriftsteller des zwanzigsten Jahrhunderts wird heute im Iran mehr verehrt, studiert und gelesen als Sadegh Hedayat (1903-1951). Dabei sind seine Texte weder leicht zugänglich, noch vermögen sie auf die seichte Art zu unterhalten. Das Bild, das sie von der Heimat zeichnen, ist abweisend und düster, provozierend in seiner Einseitigkeit und der Darstellung traditioneller Autoritäten. Seine bissigsten Attacken richtete Hedayat ausgerechnet gegen den Islam.

Der Vortrag stellte diesen bis heute bedeutendsten Vertreter der literarischen Avantgarde im persischsprachigen Raum vor und fragte nach Gründen für seine anhaltende Popularität in der Islamischen Republik. Behandelt wurden insbesondere Hedayats Essay über Franz Kafka, ein rezeptionsgeschichtliches Dokument von bemerkenswerter Originalität, verfasst von einem Iraner, der Kafka schon pries und übersetzte, als dieser in Europa noch längst nicht zum gängigen Thema von Abitur- und Diplomarbeiten geworden war. Indem Hedayat über Kafka schrieb, reflektierte er über seinen eigenen Auftrag als Schriftsteller.

 

Moderation: Prof. Dr. Stephan Conermann
Inst. für Orient- und Asienwissenschaften, Orientalisches Seminar, Universität Bonn, ZERG Vorstand

 

Artikelaktionen