Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Forum Religionen in der Gesellschaft 28. FRidG

28. Forum Religionen in der Gesellschaft


Öffentliche Podiumsdiskussion in Zusammenarbeit mit dem studium universale

"Der Papst der Armen und die globale Ökonomie"


Mittwoch, 4. Juni 2014
19:30-21:00 Uhr
Hörsaal XI, Universitätshauptgebäude
Am Hof 1, 53113 Bonn

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

PD Dr. Hans-Gerd Angel
Deutsche Bischofskonferenz

Dr. Rainer Hank
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Prof. Dr. Andreas Pangritz
Evangelisch-Theologie Fakultät, Abt. für Systematische Theologie, Universität Bonn

Prof. Dr. Urs Schweizer

Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Universität Bonn

Moderation:
Prof. Dr. Wolfram Kinzig,
Evangelisch-Theologische Fakultät, Abt. für Kirchengeschichte, Universität Bonn, Vorstandssprecher des ZERG

Vor dem Hintergrund des noch neuen Pontifikats hat sich das ZERG im Sommersemester 2013 die Frage gestellt, welche Impulse von Rom zukünftig ausgehen werden. Damals war Papst Franziskus 100 Tage im Amt. Am Ende der Veranstaltung „Samt oder Kutte: Ist Franziskus ein Papst für die Armen?“ waren sich Veranstalter und Publikum darin einig, ein Jahr später erneut Bilanz zu ziehen. Das 28. Forum Religionen in der Gesellschaft widmet sich nun Franziskus’ Verständnis von Wirtschaft. Die Diskussionsteilnehmer beginnen mit 10-min. Statements. Als erste gemeinsame Gesprächsgrundlage wurden zwei Texte ausgewählt:
1. 'Evangelii Gaudium' (Papst Franziskus’ Apostolisches Schreiben über die Verkündigung des Evangeliums in der Welt von heute, 24. November 2013)
2. 'Caritas in Veritate' (Enzyklika Papst Benedikt XVI., 29. Juni 2009)

Artikelaktionen