Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Ringvorlesungen Ringvorlesung SoSe 2007

Ringvorlesung SoSe 2007

Ringvorlesung: Religion und Rationalität


Sommersemester 2007

Ausgehend von der Regensburger Rede von Papst Benedikt XVI. stellt sich einmal mehr die Frage, wie es um das Verhältnis von Religion und Rationalität bestimmt ist. Schließen sich diese "Konzepte" gegenseitig aus oder sind sie miteinander vereinbar? Wie wird zu verschiedenen Zeiten in verschiedenen kulturellen Kontexten das Verhältnis von Religion (oder Glaube) und Rationalität (oder Vernunft) bestimmt? 

Termine:

16. April: Prof. Dr. Michael Schulz, Ist Joseph Ratzingers Glaube an die Vernunft vernünftig? - Zu Papst Benedikt XVI. Programm eines interkulturellen Dialogs

23. April: Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck, Die Vernunft des Glaubens und der Glaube der Vernunft - eine protestantische Lektüre der 'Regensburger Vorlesung' von Papst Benedikt XVI.

Fr, 4. Mai (16:15): Prof. Dr. Dr. Manfred Hutter, Sichtweisen einiger neuerer Religionen zur Vereinbarkeit von Wissenschaft und Religion

Fr, 4. Mai (17:15): Prof. Dr. Rainer Anselm (Zürich), Fides quaerens intellectum: Die Bedeutung der Theologie für den christlichen Glauben und das christliche Leben
Anschließend Diskussion (bis 18:45 Uhr)

7. Mai: Prof. Dr. Volker Ladenthin, Religion und Bildung

14. Mai: Prof. Dr. Albert Gerhards, Logike latreia - oblatio rationabilis: Wie vernünftig ist der Gottesdienst der biblischen Religionen?

21. Mai: Prof. Dr. Harald Suermann, Die Bedeutung der Ratio im christlich-islamischen Dialog zu Beginn der Abbasiden-Zeit (750-900)

4. Juni: Prof. Dr. Konrad Stock, Religion und Identität. Gedanken zu einer philosophischen Theologie

11. Juni: Prof. Dr. Konrad Klaus, Glaube und Vernunft in der Dogmatik des Theravada-Buddhismus

18. Juni: PD Dr. Ulrich Volp, "Sie wollen den Strahl der Erkenntnis vor den Weisen verbergen" - Antike Kritik an der Irrationalität des Christentums

25. Juni: Prof. Dr. Mathias Schmoeckel, Erkenntnis durch ratio und conscientia: Die Bedeutung von Melanchthons Naturrechtslehre für das moderne Recht

2. Juli: Prof. Dr. Görge Hasselhoff, Neo-maimonidische Kantlektüre in der Wissenschaft des Judentums: Manuel Joel

9. Juli: Prof. Dr. Wessam A. Farag (Mansoura Universität/Ägypten, KAAD-Stipendiat): Pope Benedictus XVI and the Byzantine Quotation: An attempt at crossing the divide 

 

Artikelaktionen