Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Ringvorlesungen Ringvorlesung SoSe 2009 Christine Decker

Christine Decker

RV SoSe2009 Christine Decker

Montag, 06. Juli 2009
19:30 - 21:00 Uhr
HS 4, Hauptgebäude der Universität Bonn

Thema:
Spendenwerbung für die Katastrophenhilfe im Spannungsfeld der öffentlichen Wahrnehmung

Einführend wird Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas als christliche Organisation, die in der Katastrophenhilfe engagiert ist, vorgestellt. Anschließend wird die Frage geklärt, was heute überhaupt unter Katastrophenhilfe verstanden wird, um dann zur Beschreibung der drei Phasen der Katastrophenhilfe: Soforthilfe, Wiederaufbau und Rehabilitation, Prävention zu gelangen. Aus diesen Ausführungen folgt die Notwendigkeit der Spendenwerbung. Beispielhaft wird die Finanzierung der Hilfsprojekte von Caritas international vorgeführt, um dann Spendenzweck und Spenderwille zu differenzieren. In einer weiteren Runde werden die Auswirkungen der Medienberichterstattung auf die öffentliche Wahrnehmung und Spendenbereitschaft untersucht, wobei zwischen Naturkatastrophen und kriegerischen Konflikten unterschieden werden muss. In diesem Zusammenhang soll auch eine Sensibilisierung für die Wirkung von Bildern auf die Spendenbereitschaft erreicht werden. Abschließende Gedanken betreffen die Analyse des „Tsunami-Effekts“ bei den Spenden und die Folgen am Beispiel von Caritas international.

Vortragende:
Christine Decker ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising bei Caritas international, dem Hilfswerk der deutschen Caritas. Zuvor war die Geistes- und Wirtschaftswissenschaftlerin u. a. als PR-Beraterin und Redakteurin tätig. Sie bereiste u.a. Mosambik, Kongo und Tschad, sowie die ehemals kommunistischen Länder Osteuropas nach der Wende, um von dort zu berichten.


Artikelaktionen