Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Ringvorlesungen Ringvorlesung SoSe 2009 Prof. Dr. Lucian Hölscher

Prof. Dr. Lucian Hölscher

RV SoSe2009 Lucian Hölscher

Mittwoch, 27. Mai 2009
15:00 - 16:00 Uhr
HS 9, Hauptgebäude der Universität Bonn

Thema:
Katastrophe als Katalysator – Das Erdbeben von Lissabon und die Folgen

Am 1. November 1755 wurde die portugiesische Hauptstadt Lissabon völlig
überraschend von einem Erdbeben heimgesucht, dem eine Feuersbrunst und
eine tsunamiähnliche Flutwelle folgten. Die Zahl der Todesopfer wird auf 30.000
- 100.000 Personen geschätzt. Das Erdbeben von Lissabon zählt damit zu den
schlimmsten Naturkatastrophen in Europa.
In der Folge dieses Ereignisses kam es zu weitreichenden wissenschaftlichen,
politischen und geistesgeschichtlichen Konsequenzen: So gilt das Erdbeben von
Lissabon als Auslöser der Begründung der Seismologie als Wissenschaft. Vor
allem aber löste es unter den zeitgenössischen Philosophen aufgrund seiner
massiven Destruktion vielfältige Diskurse aus, unter anderem wurde die
Theodizeefrage neu aufgeworfen.

Vortragender:
Prof. Dr. Lucian Hölscher lehrt Neuere Geschichte und Theorie der Geschichte
an der Ruhr-Universität Bochum. Seit 1999 ist er Vorsitzender des Kuratoriums
des Instituts für Genozid- und Diasporaforschung an der Ruhr-Universität
Bochum. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Historischen
Zukunftsforschung und der Religionsforschung.

Artikelaktionen