Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Ringvorlesungen Ringvorlesung SoSe 2011 Prof. Dr. Michael Wolter

Prof. Dr. Michael Wolter

Wolter RV2011


Dienstag, 26. April 2011
19:00 - 20:30 Uhr
Hörsaal I, Hauptgebäude der Universität Bonn

Thema:
War Jesu Grab leer?

"Das Grab ist leer! Der Herr ist auferstanden!" - Bis heute gilt diese Parole als Ursprung des christlichen Osterglaubens, ja des Christentums überhaupt. In dem Vortrag soll danach gefragt werden, was es mit der neutestamentlichen Überlieferung von der Auffindung des leeren Grabes auf sich hat: War es wirklich leer? Und hat seine Auffindung den Glauben an die Auferstehung Jesu ausgelöst? 

 

Vortragender: 
Prof. Dr. Michael Wolter lehrt seit 1993 als Professor für das Neue Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn. Forschungsschwerpunkte sind das Corpus Paulinum und das Lukanische Doppelwerk (Lukasevangelium und Apostelgeschichte). Sein besonderes Interesse gilt darüber hinaus der Frage nach dem Ethos der frühen christlichen Gemeinden. Er machte in diesem Zusammenhang auf die funktionale Bedeutung des Ethos für die Darstellung von Identität aufmerksam.  

 
Artikelaktionen