Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Ringvorlesungen Ringvorlesung WiSe 2016/2017

Ringvorlesung WiSe 2016/2017

Mobilitätsdynamiken in vormodernen Gesellschaften: Migration, Flucht, Sklaverei. Eine Ringvorlesung des Zentrums für Religion und Gesellschaft im WiSe 2016/2017.

 

jeweils Dienstags, 18.30 - 20.00 Uhr
Hörsaal XIII, Universitätshauptgebäude
Am Hof 1, 53113 Bonn

In Weiterführung der in der Philosophischen Fakultät im Sommersemester 2016 unter dem Titel „Flucht, Migration, Integration“ durchgeführten Vortragsreihe konzentrieren wir uns in dieser Ringvorlesung ganz bewusst auf die Zeit vor der „Verwandlung der Welt“ (Jürgen Osterhammel) während des „langen“ 19. Jahrhunderts. Die physische Mobilität von Menschen ist natürlich kein Phänomen der heutigen Zeit, sondern stellt ein Charakteristikum der meisten Gesellschaften dar. Allerdings gilt es, die zahlreichen Anlässe und Erscheinungsformen voneinander zu unterscheiden. Die im Titel aufgeführten Stichworte benennen hierbei nur drei wichtige Arten von Mobilität. Bei den Beiträgen unserer Ringvorlesung soll es aber nicht allein um die reine Beschreibung solcher historischer Humanbewegungen gehen. Im Vordergrund steht vielmehr die durch diese Mobilitäten erzeugte soziale Dynamik. Der gesellschaftliche Druck, der durch die häufig genug erzwungene Bewegung hervorgerufen wird, kann in den Gruppen selbst wie auch in den aufnehmenden Gesellschaften letztlich sowohl positive wie auch negative Energien freisetzen. Unser Hauptinteresse gilt daher den Veränderungen in den betroffenen Sozialordnungen. Es scheint uns auch für die heutige Situation aus dieser Perspektive interessant zu sein, sich mit den Auswirkungen von Migration, Flucht und Sklaverei auf unterschiedliche Gemeinschaften in der Vergangenheit systematisch zu befassen.

 

Programm:

  • 25.10.16 Prof. Dr. Stephan Conermann (Islamwissenschaft): Einführung in das Thema
  • 08.11.16 Dr. Antje Gunsenheimer (Altamerikanistik): Formen der Sklaverei in der aztekischen Gesellschaft
  • 15.11.16 Prof. Dr. Ludwig Morenz (Ägyptologie): Konfrontation versus Kooperation. Zum Verhältnis von Niltal-Ägyptern und Lokalbevölkerung des Sinai im 3. und 2. Jahrtausend v. Chr
  • 22.11.16 Prof. Dr. Winfried Schmitz (Alte Geschichte): Migration, Flucht, Sklaverei. Der Krieg zwischen Messenien und Sparta
  • 29.11.16 Prof. Dr. Martin Bentz (Klassische Archäologie): Darstellungen persönlicher Abhängigkeiten in der griechischen Bildkunst
  • 06.12.16 Prof. Dr. Konrad Vössing (Alte Geschichte): Die ‚Völkerwanderung‘ in der antiken Welt – Druck, Transformation und Systembruch
  • 13.12.16 Prof. Dr. Ralph Kauz (Sinologie): Das Land, in das man flüchtet? Migrationen aus West- und Zentralasien nach China in der Vormoderne
  • 20.12.16 Prof. Dr. Rudolf Simek (Skandinavistik): Motivationen und Strategien germanischer Migrationsbewegungen in der Völkerwanderungszeit
  • 10.01.17 Prof. Dr. Dr. Manfred Hutter (Vgl. Religionswissenschaft): Flucht und Mission als Dynamiken der Veränderung des Manichäismus auf dem Weg aus dem zentralen Iran nach Sogdien und Xinjiang vom 4. bis zum 9. Jahrhundert
  • 17.01.17 Prof. Dr. Jan Bemmann (Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie): Zur Bedeutung von zwangsumgesiedelten und erbeuteten Personen im Kern des Mongolischen Weltreiches
  • 24.01.17 Prof. Dr. Karoline Noack (Altamerikanistik): Der mobile Staat: Migration in der Herausbildung des Inka-Staats
  • 31.01.17 Prof. Dr. Nikolai Grube (Altamerikanistik): Mobilitätsdynamiken im vorspanischen Amerika. Archäologische und ethnohistorische Quellen
  • 07.02.17 PD Dr. Detlev Taranczewski (Japanologie): Migrationsbewegungen und Zwangsumsiedlungen. Die Ost-Expansion des alten Reichs auf dem japanischen Archipel
  • 14.02.17 Prof. Dr. Harald Suermann (Christlicher Orient): Migration der Maroniten im 19. Jahrhundert
  • 21.02.17 PD Dr. Christian Schwermann (Sinologie): Formen persönlicher Abhängigkeit und die Frage sozialer Mobilität im antiken China

     

Artikelaktionen