Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Seminare Was ist jetzt mit Gott? I (WiSe 15/16)

Was ist jetzt mit Gott? I (WiSe 15/16)

Zum Verhältnis von Kunst und Religion – Studierende, Schauspieler und Experten im Gespräch. Eine Zusammenarbeit des ZERG und des Theaters Bonn.

"Wo ist denn jetzt Jesus? Hallo? Gott, was machen wir denn nun?", fragt der Ausnahmekünstler Christoph Schlingensief in seinem Tagebuch einer Krebserkrankung SO SCHÖN WIE HIER KANNS IM HIMMEL GAR NICHT SEIN. Das Befragen einer göttlichen Instanz, das verzweifelte Abarbeiten an der Idee einer sinnstiftenden, über dem eigenen Leben stehenden Gottheit, die das Schicksal des Einzelnen mitbestimmt, die Jahrtausende alte Geschichte von Krieg und Zerstörung, ausgelöst durch religiöse Konflikte, ist seit jeher ein zentraler Bestandteil von Literatur, bildender Kunst und Theater. In der Spielzeit 2015/2016 hat das Bonner Schauspiel mit Produktionen wie JENSEITS VON EDEN nach John Steinbeck und Lessings NATHAN DER WEISE die in der vorangegangenen Spielzeit mit HIOB begonnene Diskussion um die Bedeutung des Glaubens in der heutigen Zeit fortgesetzt. Was kann Kunst, was kann Theater in den gesellschaftlichen Diskurs um Glaubensfragen einbringen? Zu ausgewählten Produktionen bot das ZERG der Universität Bonn und das Bonner Schauspiel in Verbindung mit Vorstellungsbesuchen ein Theater-Seminar speziell für Studierende an. Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen haben dabei die Möglichkeit bekommen, in direkten Kontakt mit Experten und Theatermachern zu treten und die in den Theatervorstellungen aufgeworfenen Fragen zu vertiefen.
 
 
Jeweils freitags, 16 - 18 Uhr c.t., Raum 3.017 (Dogmatik, Katholisch-Theologische Fakultät), Universitätshauptgebäude.

Jeweils ab 19:30 Uhr Theaterbesuch mit anschließendem Nachgespräch mit Dramaturgen, Regisseuren und Schauspielern im Theater.
 
Modulbeauftragter: Prof. Dr. Albert Gerhards
Organisation und Tutorium: Charlotte Loesch, Rebecca Johanna Telöken
 
 
 
23.10.2015
„Religiöser Diskurs im (amerikanischen) Roman und auf der (Bonner)    Bühne: John Steinbecks 'East of Eden'|'Jenseits von Eden' (1952|2015)“
Referentin: Prof. Dr. Sabine Sielke

 

Besuch des Theaterstücks 'Jenseits von Eden' mit anschließendem Nachgespräch.
 
 

30.10.2015

Nachbereitung 'Jenseits von Eden',
Einführung in das Thema Faust: „Einführung in Handlung, zentrale Motive und Konflikte sowie in die Gottesfrage“
Referent: Dr. Stefan Plasa
 
 

06.11.2015

Die Entwicklung des Gretchenstoffs bei Goethe
Referat: „Glaube, Unglaube und Verführung. Struktur der Gretchenhandlung in Faust I“.
Referentin: PD Dr. Irmgard Rüsenberg
 
Besuch des Theaterstücks 'Faust I' mit anschließendem Nachgespräch.
 
 

27.11.2015

Seminar zu Roths 'Hiob'
Referentin: Dr. Barbara Schlenke
 
Besuch des Theaterstücks 'Hiob' mit anschließendem Nachgespräch.
 
 

18.12.2015

Seminar zu Schillers 'Kabale und Liebe'
Referentin: Anette Niefindt-Umlauff, StD’i.K.
 
Besuch des Theaterstücks 'Kabale und Liebe' mit anschließendem Nachgespräch.
 

08.01.2016

Seminar zu Wagners 'fliegendem Holländer'
a.) Wagner, Leben und Werk
b.) Holländer, inkl. Aufführungsgeschichte
Wo gibt es Anklänge von „Religion“ und „Erlösung“?
Referent: Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck
 
Besuch der Oper 'Der fliegende Holländer' mit Vorgespräch vor Ort.
 
 

22.01.2016

'Hinter den Kulissen': Theaterführung
Betreuung: Elisa Hempel
 
 

05.02.2016

Seminar zu Büchners 'Woyzeck'
Referent: Prof. Dr. Jörg Seip
 
 

28.02.2016

Premierenbesuch 'Woyzeck' mit anschließender Premierenfeier.
Betreuung: Charlotte Loesch, Rebecca Johanna Telöken

 
 

Die Pressemitteilung anlässlich des Theaterseminars finden Sie hier.

 

Artikelaktionen