Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Sonderformate Die Mütze des Nikolaus, die Tuniken des Ambrosius

Die Mütze des Nikolaus, die Tuniken des Ambrosius

- Die Bischofstracht in der Spätantike -

Vortrag

Prof. Dr. Sabine Schrenk,
Institut für Archäologie und Kulturanthropologie, Abteilung Christliche Archäologie,
Universität Bonn

Moderation: Prof. Dr. Wolfram Kinzig,
Evangelisch-Theologische Fakultät, Abteilung für Kirchengeschichte,
Universität Bonn

Freitag, 5. Dezember 2014
18:30 - 20:00 Uhr
Hörsaal VII, Universitätshauptgebäude
Am Hof 1, 53113 Bonn

 

 

Den Gedenktag des heiligen Nikolaus am 6. Dezember haben wir zum Anlass genommen, zu der ersten 'ZERG-Nikolausvorlesung' einzuladen. Die Figur des Nikolaus ist bis heute sehr populär und seine Gestalt wohlbekannt – so möchte man zumindest annehmen. Frau Professor Dr. Sabine Schrenk (Christliche Archäologie) konnte den geneigten Zuhörer in ihrem Vortrag „Die Mütze des Nikolaus, die Tuniken des Ambrosius… Zur Bischofstracht in der Spätantike“ jedoch eines Besseren belehren: Unter anderem ging sie den Fragen nach, ob die berühmte Nikolausmütze tatsächlich die Kopfbedeckung wiedergibt, die jener Bischof von Myra in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts trug, wie die übrigen Kleidungsstücke der frühen christlichen Bischofstracht aussahen und seit wann es überhaupt den bischöflichen Ornat gibt. Die Ergebnisse waren einigermaßen ernüchternd: Weder der Coca Cola-Weihnachtsmann noch der bischöfliche Schoko-Nikolaus mit Krummstab und Mitra sind aus historischer Perspektive wirklich überzeugend.

Mit derlei Themen beschäftigt sich Frau Schrenk bereits seit zwei Jahren im Rahmen eines besonderen Forschungsprojekts der Universität Bonn in Mailand. Dort werden ganz erstaunliche spätantike Seiden- und Leinengewebe, die auch als die „Tuniken des Heiligen Ambrosius“ verehrt werden, untersucht. Der Vortrag hat interessante wie unterhaltsame Einblicke in dieses spannende Projekt gegeben, die Fragen nach dem Aussehen spätantiker Bischofstrachten etwas mehr klären können – und hat am Ende sogar mit Hilfe der Zuhörer herausgefunden, welche moderne Fassung eines (Schoko-) Nikolaus’ der ursprünglichen christlichen Bischofstracht noch am nächsten kommt.
 

Weitere Informationen zu dem Forschungs- und Konservierungsprojekt von Frau Schrenk und dem Vortrag und finden Sie hier ...

 

Artikelaktionen