Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Sonderformate Laizität oder Neutralität?

Laizität oder Neutralität?

- Religion und Verfassung in Frankreich und Deutschland - Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Institut français Bonn.

Vortrag und Diskussion

Prof. Dr. Olivier Jouanjan,
Rechts- und Staatwissenschaftliche Fakultät, Straßburg

Prof. Dr. Ansgar Hense,
Institut für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands, Bonn

Prof. Dr. Mathias Schmoeckel,
Rechts- und Staatwissenschaftliche Fakultät, Bonn

Mittwoch, 13. Januar 2016
18:30 Uhr
Institut français Bonn,
Adenauerallee 35, 53113 Bonn
 
 
 

 

Der Gegensatz zwischen der strikten Laizität in Frankreich und dem Staatskirchenrecht Deutschlands könnte kaum größer sein. Viele Regelungen im anderen Land wirken fremd. Und doch sind es Antworten auf die gleichen Fragen, von deren Vergleich man lernen kann. Darum lohnt es sich – auch vor dem Hintergrund der neuerlich hochaktuell erscheinenden Frage nach der generellen Verhältnisbestimmung von Staat und Religion – diese konträren Auffassungen näher zu betrachten.

In der Kooperationsveranstaltung des ZERG mit dem Institut français Bonn haben Experten aus Rechtswissenschaft und Staatskirchenrecht diese Unterschiede aus rechtlicher wie auch aus historischer Perspektive dargelegt und konsequent aus französischer und deutscher Sicht beleuchtet.

Prof. Dr. Olivier Jouanjan, Professor für Öffentliches Recht in Straßburg, hat mit seinem einführenden Vortrag unter dem Titel „Laizität oder Neutralität? Religion und Verfassung in Frankreich und Deutschland“ die Diskussionsgrundlage geschaffen. Prof. Dr. Ansgar Hense (Institut für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands, Bonn) und Prof. Dr. Mathias Schmoeckel (Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Bonn) haben im Anschluss an den Vortrag diese Fragen vertiefend debattiert. Prof. Schmoeckel hat die Veranstaltung darüber hinaus auch moderierend begleitet.

 

 

 

Artikelaktionen