Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Symposien & Workshops 2018 Podiumsdiskussion: Wer weiß, wie Religion „tickt“?

Podiumsdiskussion: Wer weiß, wie Religion „tickt“?

‚Religion‘ gehört offensichtlich zur ‚Weltgesellschaft‘, ist gleichzeitig aber auch in vielerlei Hinsicht ein Rätsel. Diese Fragestellung wird im Rahmen einer PODIUMSDISKUSSION von den Vertretern dreier Disziplinen aufgegriffen und beispielhaft erörtert.

Wer weiß, wie Religion „tickt“?

‚Religion‘ gehört offensichtlich zur ‚Weltgesellschaft‘, ist gleichzeitig aber auch in vielerlei Hinsicht ein Rätsel: Sie steht in einem Wechselspiel mit Kultur, Politik und Recht, stellt für diese gesellschaftlichen Bereiche jedoch ebenso eine Herausforderung eigener Art dar, die von metaphysischen Fragen bis hin zu Problemen des Umgangs im Alltag reicht. Um zu verstehen, wie Religion ‚tickt‘, bedarf es daher innerreligiöser Perspektiven und interreligiöser Ansätze.
Diese Fragestellung wird im Rahmen einer PODIUMSDISKUSSION von den Vertretern dreier Disziplinen aufgegriffen und beispielhaft erörtert.

 


 

Montag, den 12. November 2018
19:00 – 21:00 Uhr

Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24


Es diskutieren folgende ZERG-Mitglieder:
 

Prof. Dr. Stephan Conermann

Institut für Orient- und Asienwissenschaften, Abt. für Islamwissenschaft
Vorstandsmitglied des ZERG


Prof. Dr. Ulrich Berges

Kath.-Theol. Fakultät, Alttestamentliches Seminar
 

Prof. Dr. Adrian Hermann

Forum Internationale Wissenschaft, Abt. für Religionsforschung
 

Moderation durch:


Prof. Dr. Wolfram Kinzig

Ev.-Theol. Fakultät, Abt. für Kirchengeschichte
Vorstandssprecher des ZERG

Artikelaktionen