Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Tagungen

Tagungen

Evangelische Akademie im Rheinland
Zentrum für Religion und Gesellschaft (ZERG), Universität Bonn


Wunderbares glauben?
Vorstellungen des Heiligen in der Diskussion


Zeit: 14./15. Oktober 2011
Ort: Evangelische Akademie im Rheinland, Mandelbaumweg 2, 53177 Bonn

Anmeldung: Margit Korsch (Ev. Akademie im Rheinland), Tel.: 0228 - 95 23 201,
Email: [Email protection active, please enable JavaScript.]

In der Kirchengeschichte hat es immer wieder mythische Überhöhungen von Gegenständen, Orten oder Personen gegeben. Der Glaube an heilige Männer und Frauen, die Wunder wirken, Reliquienverehrungen, Marienerscheinungen, der heilige Gral – all dies war und ist Ausdruck von Formen christlicher Frömmigkeit. Fromme Menschen suchen. Die historischen Wissenschaften, aber auch religions- oder kulturwissenschaftliche Untersuchungen relativieren die Behauptungen, die dabei aufgestellt werden. Dennoch erregen auch heute immer wieder Nachrichten über angeblich wunderhafte Geschehnisse Aufsehen.
Was sagt die Theologie dazu? Ist der Wunderglaube ein genuiner Ausdruck christlichen Glaubens, oder ist dies nur ein Zeichen für eine unaufgeklärte Frömmigkeit? Gerade in unserer Zeit wächst möglicherweise wieder das Bedürfnis, religiöse Erfahrungen fixieren und objektiv beschreiben zu können. Den Wunsch, des Heiligen habhaft zu werden, gibt es auch heute. Welche Gehalte können Erzählungen vom Heiligen entfalten?

Das Programm

Freitag, 14. Oktober 2011
19 Uhr Vortrag/Diskussion
„Gründungswunder“ des Christentums? Die Auferstehung Christi in der altkirchlichen Diskussion
Prof. Dr. Wolfram Kinzig, Universität Bonn

Samstag, 15. Oktober 2011
9 Uhr Vortrag/Diskussion
Beispiel 1: Was ist der heilige Gral und wo ist er geblieben?
Prof. Dr. Volker Mertens, Freie Universität Berlin

11 Uhr Vortrag/Diskussion
Beispiel 2: Wo und wem ist die Mutter Gottes erschienen?
Prof. Dr. Albert Gerhards, Universität Bonn

12.30 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr Vortrag/Diskussion
Das Heilige aus protestantischer Sicht
Prof. Dr. Michael Roth, Universität Bonn

15.30 Uhr Vortrag/Diskussion
Beschreibungen und Darstellungen von "Heiligem" in außerchristlichen Religionen
Prof. Dr. Bernhard Maier, Tübingen

17 Uhr Abschlussdiskussion im Plenum

18 Uhr Abschluss der Tagung

Artikelaktionen