Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen ZERG Zukunft Top Die "Europäisierung" der Religionspolitik

Die "Europäisierung" der Religionspolitik

Dr. Lazaros Miliopoulos
Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, Universität Bonn

Response:
Prof. Dr. Andreas Pangritz, ZERG-Mitglied
Abteilung für Systematische Theologie, Universität Bonn

Dienstag, 3. Dezember 2013
20:15-21:30 Uhr
Hörsaal VI, Universitätshauptgebäude der Universität Bonn
Am Hof 1, 53113 Bonn

Seit dem Vertrag von Maastricht wird die Frage der Anerkennung von Religionen und religiösen Traditionen im öffentlichen Raum zunehmend auf europäischer Ebene aufgeworfen. Damit verbunden sind vertikale wie horizontale Wertkonflikte und Aspekte des Religionsverfassungsrechts, die allesamt bis vor zwanzig Jahren fast ausschließlich dem nationalen Kontext vorbehalten waren. Im Vortrag wird nicht nur die These aufgeworfen und diskutiert, dass diese Veränderungen als eine „Europäisierung“ der Religionspolitik zu verstehen sind, sondern auch der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen die beschriebenen Entwicklungen zeitigen erstens bezogen auf die Art und Weise der europäischen Interessenvermittlung, zweitens hinsichtlich der rechtspolitischen Forderungen und drittens mit Blick auf die unterschiedlichen Europaverständnisse der christlichen Kirchen. Im letztgenannten Fall stellt sich die Frage, ob eine „Europäisierung der Religionspolitik“ zugleich eine Annäherung der kirchlichen Europaverständnisse hervorruft und/oder erfordert.

                                                                                                                  

 

Artikelaktionen