Sie sind hier: Startseite

Herzlich willkommen auf der Seite des Zentrums für Religion und Gesellschaft (ZERG)!

ZERG_Logo


21.11.2018

Religion wird von Menschen gemacht: Wer weiß, wie Religion „tickt“?

Müssen in deutschen Amtsstuben Kruzifixe hängen? Lässt sich die Bereitschaft zur Gewalt aus dem eigenen Glauben heraus legitimieren? Wie zeitgemäß und wie bindend ist der ethisch-moralische Anspruch der Kirchen bei Fragen zur Pränatalmedizin oder zur Homosexualität? Fragen, die immer wieder kontrovers diskutiert werden – auch mit Verweis auf religiöse Überzeugungen. Doch wer weiß eigentlich, wie Religion „tickt“?

05.11.2018

Podiumsdiskussion: Wer weiß, wie Religion „tickt“?

‚Religion‘ gehört offensichtlich zur ‚Weltgesellschaft‘, ist gleichzeitig aber auch in vielerlei Hinsicht ein Rätsel. Diese Fragestellung wird im Rahmen einer PODIUMSDISKUSSION von den Vertretern dreier Disziplinen aufgegriffen und beispielhaft erörtert.

11.07.2018

Rausch: Ekstase zwischen Bacchanal und cognitive enhancement

Ringvorlesung WiSe 2018/2019: Die Vorlesungsreihe des Zentrums für Religion und Gesellschaft (ZERG) der Universität Bonn in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Bonn und dem Evangelischen Forum Bonn beleuchtet den „Rausch“ aus interdisziplinärer Sicht – als religiöses, psychisches, gesellschaftliches und kulturgeschichtliches Phänomen, mit unterschiedlichen Funktionen und Ausdrucksweisen, meist mit hoher Ambivalenz verbunden –, analysiert seine Erscheinungsformen und lotet mögliche Umgangsweisen aus.

10.07.2018

Auszeichnung des Zentrums für Religion und Gesellschaft (ZERG) der Universität Bonn für langjährige Kooperation mit dem Theater Bonn

Vergangenen Samstag (07.07.18) wurde im Rahmen des 14. Bonner Universitätsfestes Charlotte Loesch vom Zentrum für Religion und Gesellschaft (ZERG) mit dem Lehrpreis der Universität Bonn für die Veranstaltungsreihe „Was ist jetzt mit uns?“ geehrt. Diese interdisziplinäre Lehrveranstaltung findet schon seit mehreren Jahren erfolgreich in Kooperation mit dem Theater Bonn statt und wird dort von der Dramaturgin Elisa Hempel betreut. Die Prorektorin für Studium und Lehre, Prof. Dr. Karin Holm-Müller, überreichte die Ehrenurkunde.

« Dezember 2018 »
Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Artikelaktionen