One
 
Two

 fb.jpg

Aktuell

Es gibt eine weitere Neuerscheinung in der Reihe 'Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft'. Der 14. Band beinhaltet 'Überlegungen zum Missionsbegriff anhand von Beispielen aus Christentum, Islam und Buddhismus.'

Für weitere Informationen können Sie gerne hier auf die entsprechende Seite beim Verlag zugreifen.


Johannes Seiler berichtet in einer Pressemitteilung am 06.10.2016 über die kommende Ringvorlesung des ZERG zum Thema 'Mobilitätsdynamiken in vormodernen Gesellschaften: Migration, Flucht, Sklaverei' im WS 2016/2017. Die Pressemitteilung können Sie hier einsehen.


Am 14.09.2016 erschien im General-Anzeiger ein Artikel von Hannah Winter über das Thema 'Religion und Sexualität' in Bezug auf den neuesten Band der 'Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft'. Zum Artikel gelangen Sie hier.


Johannes Seiler berichtet in einer Pressemitteilung vom 06.09.2016 der Universität Bonn über den kürzlich erschienenen Band der 'Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft' zum Thema 'Religion und Sexualität' unter folgendem Link.


Es gibt eine Neuerscheinung in unserer Reihe 'Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft'.

Informationen zum 13. Band mit dem Titel 'Religion und Sexualität' finden Sie hier. 


Hier nochmals ein Beitrag zu unserem zehnjährigen Jubiläum von evangelisch.de.


Am 12.11.2015 feiert das ZERG sein zehnjähriges Bestehen.

Ein Artikel des Dezernats für Hochschulkommunikation der Universität Bonn informiert über die Aufgaben des ZERG.
Den Artikel können Sie hier einsehen.


 Die Bedeutung des Glaubens im Theater 

Hier eine Pressemitteilung der Universität Bonn vom 26.10.2015 zur ersten Veranstaltung unserer Seminarreihe
"Was ist jetzt mit Gott? Zum Verhältnis von Kunst und Religion".


 ZERG-Mitglied Prof. Dr. Günter Eßer wurde in den Ruhestand verabschiedet.

Hier ein Artikel des General-Anzeigers aus gegebenem Anlass vom 05.10.2015.

Master's Programme in Ecumenical Studies (MESt)

Click here for information on the Master's Programme in Ecumenical Studies.

Interreligiöse Studien: Master of Arts

Für weitere Informationen bitte hier klicken ...

Spenden

Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre freundliche Spende! [mehr]

 
Sie sind hier: Startseite

Zentrum für Religion und Gesellschaft

 

Neuerscheinung in der Reihe 'Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft':

Überlegungen zum Missionsbegriff anhand von Beispielen aus Christentum, Islam und Buddhismus

 

 

Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit der Frage, ob eine Vergleichskategorie "Mission" auch für nicht-christliche Religionen etabliert werden kann. Es wird argumentiert, dass die Idee einer gezielten Verbreitung allen drei untersuchten Religionen (Christentum, Buddhismus und Islam) existiert - allerdings einen je unterschiedlichen Platz in der jeweiligen Lehre einnimmt. Dies wurde von früheren Untersuchungen übersehen, da viele wissenschaftliche Topoi gezielte Untersuchungen zum Thema einschränkten (z. B. dass der Buddhismus sich besonders "sanft" verbreitet habe und somit nicht "missionarisch" sei). Neben der Beseitigung solcher Vorannahmen wird eine neue Missionsdefinition vorgeschlagen, die sogleich an drei konkreten Beispielen erprobt wird: den Assemblies of God, der Maha Bodhi Society und der Ahmadiyya. Anhand dieser Beispieluntersuchungen wird klar, dass ein erweiterter Missionsbegriff gesteigerte Erkenntnisse über religiöse Bewegungen liefern kann, da er es möglich macht, sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten missionarischen Verhaltens aufzuzeigen.

 

Im Buchhandel erhältlich.

Drover, Lauren, Überlegungen zum Missionsbegriff anhand von Beispielen aus Christentum, Islam und Buddhismus (Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft Bd. 14). Würzburg: Ergon-Verlag 2016. EUR 42,00. 242 S. | Festeinband | ISBN 978-3-95650-225-5.

Weitere Informationen finden Sie hier und auf der Website des Ergon-Verlages. Ein Formular zur Buchbestellung finden Sie hier.

 

 

Seminar des Zentrums für Religion und Gesellschaft im Wintersemester 2016/2017:

Zwei feindliche Brüder?

Zum Spannungsfeld von Kunst und Religion – Studierende und Experten aus Wissenschaft und Kunstbetrieb im Gespräch.

Eine Zusammenarbeit des „Zentrum für Religion und Gesellschaft“ (ZERG) und des Kunstmuseums Bonn.
 

 
 
Nähere Informationen finden Sie hier.
 
  

Blockseminar des Zentrums für Religion und Gesellschaft im Wintersemester 2016/2017:

Was ist jetzt mit uns?!

Zum Verhältnis von Mensch, Religion und Kunst – Studierende, Schauspieler und Experten im Gespräch

Eine Zusammenarbeit des „Zentrum für Religion und Gesellschaft“ (ZERG) und des Theaters Bonn  


 

 
Termine, Inhalte und nähere Informationen finden Sie hier.
 
  

Ringvorlesung des Zentrums für Religion und Gesellschaft im Wintersemester 2016/2017:

Mobilitätsdynamiken in vormodernen Gesellschaften:

Migration, Flucht, Sklaverei

 

 
 
Beginn: 25.10.2016,
dann jeweils Dienstags, 18.30 - 20.00 Uhr,
Hörsaal XIII, Universitätshauptgebäude,
Am Hof 1, 53113 Bonn
 

Nähere Informationen finden Sie hier. Eine Pressemitteilung zu der Ringvorlesung finden Sie auf unserer Presse-Seite.

 
  

Neuerscheinung in der Reihe 'Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft':

Religion und Sexualität

 

 

Religion und Sexualität berühren einander in vielerlei Hinsicht. Schlaglichtartig werden im vorliegenden Band, der auf eine durch das Bonner Zentrum für Religion und Gesellschaft veranstaltete Ringvorlesung zurückgeht, neueste Forschungen zu ausgewählten Fragen präsentiert, die an der Schnittstelle von Religion und Sexualität angesiedelt sind.
In zwei Beträgen wird das Stichwort "Homosexualität" aus dem Blickwinkel historisch-exegetischer Forschungen zum Alten Testament und zum Neuen Testament thematisiert. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Präsentationen der Sexualität in Texten sowohl der jüdischen als auch der buddhistischen Tradition. Eine umfangreiche Studie dokumentiert literarische und theologische Diskurse über den heterosexuell aktiven Jesus in Geschichte und Gegenwart. Theologisch-ethische Perspektiven auf das Thema des Bandes wirft ein Beitrag zur Frage nach der ethischen Bewertung von Pornographie.

 

Im Buchhandel erhältlich.

Schmidt, Jochen (Hrsg.), Religion und Sexualität (Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft Bd. 13). Würzburg: Ergon-Verlag 2016. EUR 45,00. 237 S. | 22 Abb. | Festeinband || ISBN 978-3-95650-150-0.

Weitere Informationen finden Sie hier und auf der Website des Ergon-Verlages. Ein Formular zur Buchbestellung finden Sie hier. Pressemitteilung und Artikel zum erschienenen ZERG-Band finden Sie auf unserer Presse-Seite.

 

  

"Was there Religion in Antiquity?
Josephus and Wittgenstein on the Case"

 

Vortrag und Diskussion
 
Prof. Dr. Daniel Boyarin
University of California, Berkeley
 
Dienstag, 31. Mai 2016
19:30 - 21:00 Uhr
Hörsaal I, Universitätshauptgebäude
Am Hof 1, 53113 Bonn
 
Nähere Informationen finden Sie hier.
 

 

  

Was ist jetzt mit Gott?

Zum Verhältnis von Kunst und Religion – Studierende, Schauspieler und Experten im Gespräch.

Eine Zusammenarbeit des ZERG und des Theaters Bonn.

"Wo ist denn jetzt Jesus? Hallo? Gott, was machen wir denn nun?", fragt der Ausnahmekünstler Christoph Schlingensief in seinem Tagebuch einer Krebserkrankung SO SCHÖN WIE HIER KANNS IM HIMMEL GAR NICHT SEIN. Das Befragen einer göttlichen Instanz, das verzweifelte Abarbeiten an der Idee einer sinnstiftenden, über dem eigenen Leben stehenden Gottheit, die das Schicksal des Einzelnen mitbestimmt, die Jahrtausende alte Geschichte von Krieg und Zerstörung, ausgelöst durch religiöse Konflikte, ist seit jeher ein zentraler Bestandteil von Literatur, bildender Kunst und Theater. In der Spielzeit 2015/2016 hat das Bonner Schauspiel mit Produktionen wie JENSEITS VON EDEN nach John Steinbeck und Lessings NATHAN DER WEISE die in der vorangegangenen Spielzeit mit HIOB begonnene Diskussion um die Bedeutung des Glaubens in der heutigen Zeit fortgesetzt. Was kann Kunst, was kann Theater in den gesellschaftlichen Diskurs um Glaubensfragen einbringen? Zu ausgewählten Produktionen bot das ZERG der Universität Bonn und das Bonner Schauspiel in Verbindung mit Vorstellungsbesuchen ein Theater-Seminar speziell für Studierende im WS 2015/2016 an. Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen haben dabei die Möglichkeit bekommen, in direkten Kontakt mit Experten und Theatermachern zu treten und die in den Theatervorstellungen aufgeworfenen Fragen zu vertiefen.
Diese erfolgreiche Kooperation wird im SS 2016 mit WERTHER, BILDER VON UNS, HOLOFERNES (u.a.) fortgesetzt werden. Das Programm beider Seminare  können Sie hier einsehen.
  

Das ZERG in Kooperation mit dem Institut français Bonn:


"Laizität oder Neutralität? Religion und Verfassung in Frankreich und Deutschland"

 
 
Vortrag und Diskussion
 
Prof. Dr. Olivier Jouanjan,
Rechts- und Staatwissenschaftliche Fakultät, Straßburg
 
Prof. Dr. Ansgar Hense,
Institut für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands, Bonn
 
Prof. Dr. Mathias Schmoeckel,

Rechts- und Staatwissenschaftliche Fakultät, Bonn

 
Mittwoch, 13. Januar 2016
18:30 Uhr
Adenauerallee 35, 53113 Bonn
 
Nähere Informationen erhalten Sie hier:
 

 

  

Festakt zum zehnjährigen Jubiläum des ZERG

 

 

Einen kleinen Rückblick mit Informationen zu Ablauf und Programm unseres Festaktes am 12. November 2015 finden Sie hier. Presseberichte über die Arbeit des ZERG anlässlich des zehnjährigen Bestehens finden Sie hier.
 
  

Gastvortrag in Kooperation mit der Vereinten Evangelischen Mission (VEM):

 

"Neue Formen – neue Chancen?
Über die Vielfalt der Kirche am Beispiel Indonesiens"

 

VEM-Vortragsreihe »Mission Lectures 2015«
mit Dr. Binsar J. Pakpahan

Moderation:
Prof. Dr. Manfred Hutter, Institut für Orient- und Asienwissenschaften, Abteilung für Religionswissenschaft, Universität Bonn                           

Dienstag, 3. November 2015
19 Uhr
Hörsaal XVII, Universitätshauptgebäude (Anglistisches Seminar)
Regina-Pacis-Weg 5, 53113 Bonn

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

  

Das ZERG in Kooperation mit dem Colloquiumszyklus "Paris und die Folgen" der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn:

 

"Bilderverehrung und Bilderverbot.
Skizzen aus Kirchengeschichte und Christlicher Archäologie
"

 

Diskussion und Plenum

Prof. Dr. Wolfram Kinzig,
Evangelisch-Theologische Fakultät, Abteilung für Kirchengeschichte, 
Universität Bonn
 
Prof. Dr. Sabine Schrenk,
Institut für Archäologie und Kulturanthropologie, Abteilung Christliche Archäologie,
Universität Bonn
 

Dienstag, 14. Juli 2015
18:00 - 20:00 Uhr c.t.
Hörsaal VIII, Universitätshauptgebäude
Am Hof 1, 53113 Bonn

 

 Nähere Informationen erhalten Sie hier.

  

31. Forum Religionen in der Gesellschaft:

 

"Kreuz und Halbmond. 
Zur frühen Begegnung zwischen Christen und Muslimen in Ägypten"

 

Öffentliche Vorträge und Diskussion

Prof. Dr. Harald Suermann,
Institut für Orient- und Asienwissenschaften, Universität Bonn    

Diskussion über ein Kreuzfragment - Kopten sprechen über muslimische Herrschaft

Prof. Dr. Stephan Conermann 
Institut für Orient- und Asienwissenschaften, Universität Bonn                                

Das Verhältnis von Kopten und Muslimen in Ägypten während der Mamlukenzeit (1250-1517)

Mittwoch, 24. Juni 2015
19:30-21:00 Uhr
Hörsaal I, Universitätshauptgebäude
Am Hof 1, 53113 Bonn

 

 Nähere Informationen erhalten Sie hier.

  

30. Forum Religionen in der Gesellschaft:


"Wie unmoralisch ist der Mensch?
Neuroökonomische Forschung in der Diskussion"

 

Öffentliche Podiumsdiskussion

Prof. Dr. Bernd Weber,
Center for Economics and Neuroscience, Universität Bonn

Prof. Dr. Gerhard Blickle,
Psychologisches Institut, Universität Bonn

Prof. Dr. Gerhard Höver
Kath.-Theol. Fakultät, Universität Bonn

Prof. Dr. Cornelia Richter,
Ev.-Theol. Fakultät, Universität Bonn

Moderation:
Prof. Dr. Mathias Schmoeckel, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Universität Bonn

Mittwoch, 21. Januar 2015
19:30-21:00 Uhr
Hörsaal IX, Universitätshauptgebäude
Am Hof 1, 53113 Bonn

 

 

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Artikelaktionen